Veröffentlicht am

Halloween-Leckerli für Hunde DIY Anleitung

Gruselige Kürbis-Knochen für Hunde

Getreidefrei und super lecker!

Ihr braucht:

150g Kürbis

100g Rote Bete für den Gruseleffekt

2 Tassen Kartoffelmehl

3 EL Buttermilch

100g Rinderleber

1EL Pflanzenöl

 

Zubereitung:

Zuerst den Kürbis waschen und in kleine Würfel schneiden.

Die Rote Beete ebenfalls fein würfeln und beides in einen kleinen Topf geben.

 

Die Buttermilch dazu gießen und aufkochen lassen.

Auf kleiner Stufe ca. 5-6 min weiter köcheln.

 

Dann etwas abkühlen lassen und zusammen mit der Leber und dem Öl im Mixer oder mit dem Stab pürieren.

 

 

Nach und nach das Kartoffelmehl dazugeben

und kneten, bis ein dicker Teig entstanden ist.

 

 
    

 

Den Teig mit etwas Mehl bestäuben

und ungefähr 1-1,5 cm dick ausrollen.

 

 

 

Dann können die Knochen ausgestochen werden.

Den Backofen schon mal anmachen.

 

 
   

Die Knochen auf einem Backblech mit Backpapier ausbreiten und bei 180°C 20-30 min backen.

Dann sind sie außen schön knusprig und innen luftig weich.

Nach dem Abkühlen halten sich die Grusel-Knochen in einer Blechdose etwas über eine Woche. Am besten werden sie natürlich sofort verfüttert! 😉

Gesundes für den Hund

In Buttermilch sind viele Vitamine sowie Calcium, Kalium und Phosphat enthalten, die das Zellwachstum bei der Bildung roter Blutzellen unterstützen und die Schleimhäute regenerieren. Kalium ist wichtig für ein gesundes Herz.

Buttermilch enthält auch viel Lecithin, das verbessert die Gedächtnisfunktion.

Kürbis hat einen hohen Gehalt an antioxidativem Beta-Carotin. Das ist wichtig für die Augen und unterstützt die Abwehrkräfte des Körpers.

Der Kürbis ist eigentlich eine Riesenbeere und kann bis zu 100 kg schwer werden.

Rote Bete ist eine der gesündesten Gemüsesorten der Welt. Rote Bete ist reich an Betain, schützt Leber und Galle. Auch die Blätter sind sehr gesund.

Leber wird auch gern bei der BARF verwendet, weil sie viele Nährstoffe in großen Mengen enthält, beispielsweise Zink, Kupfer, Biotin, Eisen, Selen und die lebenswichtigen Vitamine A, B2, B12 und D. Dazu ist Leber fettarm und reich an Protein.

Dir hat unser Leckerli-Rezept gefallen?

Abonniere hier unseren Newsletter: